Hier finden Sie Referenzen einiger meiner Kunden. Zu ihnen gehören mitteständischen Unternehmen und Konzerne als auch städtische Verwaltungen, Hochschulen und soziale Einrichtungen. Auf Nachfrage kann ich Ihnen gerne weitere Referenzkunden nennen.

AWO Bezirksverband Mittelrhein e.V.:
Personalmanagement für Leitungskräfte – Mitarbeiterbindung (2018)

Sabine Floßdorf, Referat Kinder und Jugend, AWO Bezirksverband Mittelrhein e.V.

… wertschätzenden Kommunikation … führte zu einer Verbesserung der Gesprächskultur in den Einrichtungen. Personalgespräche werden von den Leitungskräften nun zielorientierter durchgeführt und das gesamte Konfliktmanagement konnte verbessert werden.

mehr

Was war der Anlass für die Fortbildungsreihe für Ihre Kita-Leiter/innen?

Die Leitung und Führung einer Kindertageseinrichtung hat sich in den letzten Jahren zu einem anspruchsvollen Aufgabengebiet entwickelt. Durch den akuten Fachkräftemangel im frühkindlichen Bildungsbereich sind Personalentwicklung und Bindung der Mitarbeiter* innen sowie deren Motivation zu Schlüsselprozessen geworden und lassen die Themen Anerkennung und Wertschätzung in den Fokus rücken.

Welche positiven Veränderungen bzw. konkreten Ergebnisse konnten Sie feststellen?

Die theoretische und praktische Bearbeitung der wertschätzenden Kommunikation wurde als sehr nützlich für die Berufspraxis empfunden und führte zu einer Verbesserung der Gesprächskultur in den Einrichtungen. Personalgespräche werden von den Leitungskräften nun zielorientierter durchgeführt und das gesamte Konfliktmanagement konnte verbessert werden. Das Seminar hat die Teilnehmenden zur Reflexion der eigenen Handlungen und Haltungen angeregt. Durch die Bearbeitung konkreter Fallbeispiele wurde eine regelmäßige kollegiale Fallberatung initiiert.

Was ist der größte Nutzen für Ihren Bezirksverband / für Ihre Führungskräfte

Anerkennung und Wertschätzung bilden starke Ressourcen für eine gute Zusammenarbeit und stärken das gesamte Team. Aus der Fortbildung ist ein einrichtungsübergreifender, fachlicher Austausch entstanden. Die kollegiale Fallberatung stärkt die Leitungskräfte in ihrer Arbeit.

Ich empfehle Korina Schulz,

weil sie mit Ihrer einfühlsamen, kompetenten und zielgerichteten Moderation die Seminare sehr wertschätzend geleitet hat. Die Teilnehmenden haben eine kompetente Unterstützung erhalten, die sich an konkreten Fragen und Anforderungen des Arbeitsalltags orientiert. Auch eine reflektierte und sensibilisierte Haltung der Leitungskräfte ist auf das gelungene Seminar zurückzuführen.


NETCOLOGNE Gesellschaft für Telekommunikation mbH:
Mediation (2017)

Anja Isabell Naujokat, Abteilungsleiterin / Carsten Schwertfeger, Abteilungsleiter

Mediation …welche zu einer besseren und offeneren Kommunikation im Miteinander führte. …
der größte Nutzen … ein konstruktives Miteinander mit gemeinsamen Zielen und einem motivierenden Teamgedanken

mehr

An welchem Punkt standen Sie / in welcher Situation waren Sie, bevor die Mediation begonnen hat?

Bei uns hatten sich zwei Gruppen gebildet, die gegenseitig nur noch wenig Verständnis füreinander gezeigt haben. Man bildete Vorurteile über Verhaltens- und Arbeitsweisen der anderen und suchte die Bestätigung für diese Vorurteile im Tun und Handeln des Anderen. Statt gemeinsam nach konstruktiven Lösungen zu suchen, wurden Vorwürfe gemacht, und man ließ den anderen mit „seinem“ Problem allein. 

Welche positiven Veränderungen bzw. konkreten Ergebnisse konnten Sie durch unsere Zusammenarbeit erzielen?

Der Firma NetCologne ist ein kollegiales Miteinander wichtig. Aus diesem Grund wurde externe Unterstützung durch Frau Schulz hinzugezogen. Im Rahmen ihrer Mediation hat Frau Schulz Raum für das Verständnis über Einzelpersonen geschaffen, welches zu einer besseren und offeneren Kommunikation im Miteinander führte. Die Motivation der Handlungsweise wurde wesentlich transparenter und führte uns wieder zurück zu einer persönlichen Nähe untereinander.

Was ist der größte Nutzen, den Sie für sich mitnehmen?
Ein konstruktives Miteinander mit gemeinsamen Zielen und einem motivierenden Teamgedanken.

Wir empfehlen Korina Schulz, weil …

sie durch ihre Art und Weise der Kommunikation Menschen freiwillig aus ihrer Schutzzone holt. Ohne Druck auszuüben, gelingt es ihr, dass die Menschen sich öffnen und einbringen. 


SCOR Switzerland AG: Wertschätzende Kommunikation, Konflikttraining (2016)

Alexander Wälti, HR Training Specialist / SCOR University Leader Cologne & Zurich

… der größte Nutzen für das Unternehmen …Die Verbesserung der Kommunikation und der Zusammenarbeit. Es wird klarer kommuniziert; so muss weniger interpretiert werden und dadurch werden Missverständnisse vermieden. …

mehr

Was ist das Wichtigste, das Sie aus dem Seminar mitnehmen?

Die Erkenntnis: es geht um das Bedürfnis. Darauf achte ich seit dem Seminar wieder stärker. Es ist wichtig, sich bewusst zu werden: Was will der andere eigentlich? Und auch: was will ich eigentlich? Wir kommunizieren zu wenig durch Fragen. Wenn mir Wertschätzung wichtig ist, dann ist es mir ein Anliegen zu wissen, was in dem anderen vorgeht.

Was ist der größte Nutzen für Ihr Unternehmen? 

Die Verbesserung der Kommunikation und der Zusammenarbeit. Es wird klarer kommuniziert; so muss weniger interpretiert werden und dadurch werden Missverständnisse vermieden. 

Welchen besonderen Aha-Effekt hatten Sie? 

Wie ich konstruktiv mit Vorwürfen umgehen kann. Und wie wichtig es ist, zwischen Beobachtung und Bewertung zu unterscheiden. Wenn objektive Beobachtung mit Vermutung verwechselt wird, können leicht Missverständnisse entstehen.

Ich empfehle Korina Schulz aufgrund ihrer breiten Erfahrung und weil sie den Seminar-Teilnehmern behilflich ist zu erkennen, wo Konflikte entstehen können und wie sie zu vermeiden sind. 

Alexander Wälti, HR Training Specialist / SCOR University Leader Cologne & Zurich 
www.scor.com


Karl Schmitt & Co. KG Bahnhofsbuchhandlungen: Kommunikationstraining und Coaching für Führungskräfte (2016)

Andreas Klingel, Geschäftsleitung, Karl Schmitt & Co. KG Bahnhofsbuchhandlungen

Ich empfehle Korina Schulz, weil sie Grundlagen in Theorie und Praxis vermittelt. Sie hat bewiesen, sowohl in der Gruppe als auch im Einzelcoaching auf die richtigen Themen zu setzen. Sie hat unsere Mitarbeiter ein entscheidendes Stück in ihrer Entwicklung vorangebracht. …

mehr

An welchem Punkt / in welcher Situation war Ihr Unternehmen bzw. standen Ihre Führungskräfte, als das Kommunikationstraining und das Coaching begann?

Wir standen vor der Herausforderung, eigene Mitarbeiter für eine neu geschaffene Führungsebene zu qualifizieren. Wir wollten mehrere unserer Mitarbeiter aus dem Vertrieb für neu geschaffene Positionen mit Personalverantwortung ausbilden. Es war nötig, die Grundlagen von Führung, Kommunikation und Feedback in Theorie und Praxis zu vermitteln.

Welche positiven Veränderungen bzw. konkreten Ergebnisse konnten Sie durch unsere Zusammenarbeit erzielen?

Unsere neuen Führungskräfte haben ein grundlegendes Verständnis zum Thema Führung entwickelt und praktische Methoden zum Führen von Mitarbeitergesprächen und zum Umgang mit Mitarbeitern erlernt. 

Was ist der größte Nutzen für Sie / Ihre Führungskräfte? 

Die Schaffung der Führungsgrundlagen und die Entwicklung eines gemeinsamen Führungsbildes ist für uns der größte Nutzen. 

Ich empfehle Korina Schulz,

weil sie Grundlagen in Theorie und Praxis vermittelt. Sie hat bewiesen, sowohl in der Gruppe als auch im Einzelcoaching auf die richtigen Themen zu setzen. Sie hat unsere Mitarbeiter ein entscheidendes Stück in ihrer Entwicklung vorangebracht.

Andreas Klingel, Geschäftsleitung, Karl Schmitt & Co. KG Bahnhofsbuchhandlungen


Ärztliche Gemeinschaftspraxis Neunkirchen-Seelscheid: Kommunikations- und Konflikttraining (2016)

Dr. med. Andreas von Negelein

… Der Umgang mit Konfliktsituationen ist mit den erlernten Strategien und eingeübten Formulierungen leichter. Konflikte lassen sich leichter lösen. …

mehr

An welchem Punkt standen Sie / in welcher Situation waren Sie in Ihrer Praxis, bevor das Kommunikations- und Konflikttraining begonnen hat?

Mein Ziel war eine bessere Kommunikation mit den Patienten. Ich wollte wissen, wie das Praxisteam mit Konfliktsituationen umgehen kann, welche Strategien es hierfür gibt und wie man diese erlernen kann.

Welche positiven Veränderungen bzw. konkreten Ergebnisse konnten Sie durch unsere Zusammenarbeit erzielen?

Die Aufmerksamkeit bzw. die Wahrnehmung für Situationen, wenn ein Patient ein Anliegen hat, ist geschärft. Der Umgang mit Konfliktsituationen ist mit den erlernten Strategien und eingeübten Formulierungen leichter. Konflikte lassen sich leichter lösen.

Ich empfehle Korina Schulz gern weiter. Die Kommunikation mit ihr war sehr intensiv und sie ist einfühlsam. Korina Schulz hat es geschafft, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und auf Menschen mit individueller Veranlagung einzugehen. Sie hat Wege aufgezeigt, wie jede/r einzelne damit in Zukunft mit den Patienten arbeiten kann und schwierige Situationen deeskalieren kann.

Dr. med. Andreas von Negelein
www.orth-negelein.de 


EPAG Domainservices GmbH: Team-Coaching,
Change-Management (2014)

Alexander Schwertner, Geschäftsführer / Managing Director der EPAG Domainservices GmbH

Ich empfehle Korina Schulz, weil unser Team durch das Coaching mit ihr in sehr konstruktiver Weise das Bewusstsein für die eigenen Stärken entwickelt, Schwächen in der Zusammenarbeit erkennt und Ansatzpunkte für Verbesserungen herausarbeitet. ...

mehr

In diesem Jahr stehen zahlreiche organisatorische Veränderungen im Unternehmen an, und mit Korina Schulz konnte das Team konkrete Aufgabenstellungen zur Umsetzung der Veränderungen entwickeln. Der Workshop war auch in diesem Jahr wieder eine durchweg positive Erfahrung und lässt das Team mit gestärktem Gemeinschaftsgefühl und neuer Motivation zurückkehren.

Ich empfehle Korina Schulz, weil unser Team durch das Coaching mit ihr in sehr konstruktiver Weise das Bewusstsein für die eigenen Stärken entwickelt, Schwächen in der Zusammenarbeit erkennt und Ansatzpunkte für Verbesserungen herausarbeitet.

Alexander Schwertner, Geschäftsführer / Managing Director der EPAG Domainservices GmbH
www.epag.de


Schreinerei Ertelt GmbH: Konflikt-Coaching (2013)

Peter Ertelt, Schreinerei Ertelt GmbH, Bruchköbel

… Ansätze zur Vermeidung bzw. Lösung von Konflikten entwickelt, und es wurde die Basis für eine offene Kommunikationskultur geschaffen. … Ich weiß nun, wie ich Mitarbeiter fairer beurteilen und wie ich ihnen konstruktive und aufbauende Rückmeldungen geben kann.

mehr

Durch das Coaching bei Frau Schulz wollte ich die Kommunikation in meinem Unternehmen verbessern. Gemeinsam haben wir Ansätze zur Vermeidung bzw. Lösung von Konflikten entwickelt, und es wurde die Basis für eine offene Kommunikationskultur geschaffen.

Ich weiß nun, wie ich Mitarbeiter fairer beurteilen und wie ich ihnen konstruktive und aufbauende Rückmeldungen geben kann. Außerdem benötige ich jetzt deutlich weniger Zeit bei der Vorbereitung sowie der Umsetzung von Kritik- und Mitarbeitergesprächen.

Mein Resümee:

Ich habe die Zusammenarbeit mit Frau Schulz nicht nur als angenehm, sondern auch als professionell und zielorientiert empfunden. Das Coaching brachte mir verblüffende Erkenntnisse und erstaunliche Wahrnehmungen. Ich verstehe nun besser, wie andere Menschen auf mich – d.h. sowohl auf meine Persönlichkeit als auch mein Verhalten – reagieren. Die konzeptionelle Stärke von Frau Schulz in Verbindung mit ihrer Flexibilität bei der Umsetzung sind meines Erachtens wesentlich für meinen Erfolg. Besonders gut gefallen hat mir an unserer Zusammenarbeit, dass Frau Schulz keine Lösungen vorgegeben hat, sondern wir diese gemeinsam erarbeitet haben.

Peter Ertelt, Schreinerei Ertelt GmbH, Bruchköbel
www.schreinerei-ertelt.de


Sabine Ockenfels: Konflikt-Coaching (2012)

Sabine Ockenfels, Marketing- und Eventberatung, Köln

... Und obwohl es eine heftige Konfliktsituation war, gelang es uns, eine konstruktive Lösung zu finden – und die wirkt bis heute – einfach und gut!

mehr

Welchen besonderen Aha-Effekt hatten Sie?

Durch das Seminar und kurze Coaching bei Korina Schulz wurde mir erneut bewusst, wie wichtig es ist, einem Konflikt genau anzuschauen: was möchte ich selbst und was mein Gegenüber. Ich wurde sensibilisiert, Dinge so zu formulieren, dass ich andere nicht brüskiere. Dank dem Input von Korina Schulz fällt es mir leichter, mich noch präziser auszudrücken und anderen mit mehr Empathie zu begegnen.

Was machen Sie jetzt anders?

Ich bin heute viel eher bereit, in Konflikten die Brille des anderen aufzusetzen; so gelingt es mir besser, mein eigenes Verhalten zu reflektieren. Das ist einfach hilfreich.

Was ist der größte Nutzen, den Sie für sich mitnehmen?

Meine Wünsche kann ich eher meinem Gegenüber konkret mitteilen und frage auch aktiv nach seinen Wünschen. Dies trägt erheblich zu einer Konfliktentschärfung bei.

Können Sie über eine konkrete Anwendung und positive Auswirkungen berichten?

Da denke ich an eine Unstimmigkeit mit einem wichtigen Dienstleister, den ich im letzten Jahr hatte: Ich konnte nun klar formulieren, dass mir an einer guten, fairen und auch harmonischen Zusammenarbeit liegt; und ich konnte Verständnis für seine Situation aufbringen und mich in seine Lage versetzen. Das machte es einfacher, einen Lösungsvorschlag zu formulieren, der auch in seinem Sinne war. Und obwohl es eine heftige Konfliktsituation war, gelang es uns, eine konstruktive Lösung zu finden – und die wirkt bis heute – einfach und gut!

Sabine Ockenfels, Marketing- und Eventberatung, Köln
www.ockenfels-marketing.de


Bürocenter Reich GmbH: Mediation (2011)

Michael Reich, Geschäftsführer der Bürocenter Reich GmbH, Schrobenhausen

Die Spannungen sind weg. Dadurch, dass wir uns auf die Arbeit konzentrieren können, können wir angenehmer, d.h. mit mehr Spaß, und effektiver zusammenarbeiten.

mehr

In welcher Situation waren Sie, bevor Sie mit der Mediation begonnen haben?

Bevor wir mit der Mediation begonnen haben, gab es im Team Spannungen zwischen mehreren Personen. Diese Spannungen waren mir als Geschäftsführer bzw. Teamleiter zwar bekannt, waren aber schwer lösbar, weil die Situation sich sehr hoch geschaukelt hatte. Da ich als Chef und meine Frau, also Frau des Chefs, auch Mitglieder des Teams sind, war es für mich in dieser Sonderstellung besonders schwierig, das Thema anzusprechen. Und es gab viele Missverständnisse, über die nicht gesprochen wurde. Darum haben wir Korina Schulz mit der Konfliktmoderation beauftragt.

Welche positiven Veränderungen bzw. konkreten Ergebnisse konnten Sie durch unsere Zusammenarbeit erzielen?

Dadurch dass wir am Tag der Mediation offen miteinander gesprochen haben, konnten wir Verständnis füreinander gewinnen. Missverständnisse und Interpretationen, die durch „nicht-reden“ entstanden sind, haben sich in Luft aufgelöst.

Und jetzt, einige Zeit danach, ist einfach spürbar, dass das Team besser funktioniert. Die Kommunikation ist deutlich besser geworden; und besonders das Verhältnis zwischen zwei Personen, das besonders schwierig war, ist jetzt richtig gut. Und wir haben einen gemeinsamen Kochkurs geplant – zur Festigung.

Was ist der größte Nutzen, den Sie für sich mitnehmen?

Die Spannungen sind weg. Dadurch, dass wir uns auf die Arbeit konzentrieren können, können wir angenehmer, d.h. mit mehr Spaß, und effektiver zusammenarbeiten.

Was wird sich für Sie bzw. Ihr Unternehmen durch die neue Erfahrung verändern?

Ich bin zuversichtlich, dass jeder einzelne persönlich etwas für sich gelernt hat. Und für die Firma bin ich zuversichtlich, dass das Team bestehen bleibt.

Michael Reich, Geschäftsführer der Bürocenter Reich GmbH, Schrobenhausen
www.reich.biz


TAG COMPOSITES & CARPETS GmbH: Teamtraining (2011)

Jürgen Farrenkopf, Geschäftsführer der TAG COMPOSITES & CARPETS GmbH, Krefeld

… Konfliktbereiche sind beseitigt, und die Kollegen haben zu zielorientierten, kollegialen Kontakten zurückgefunden. … Durch die neuen Strukturen und die bessere Kommunikation haben wir mehr Transparenz, eine höhere Geschwindigkeit im Prozess und dadurch mehr gemeinsamen Erfolg. ...

mehr

An welchem Punkt standen Sie mit Ihrem Unternehmen, bevor das Training mit dem Führungsteam begonnen hat?

Nach größeren internen Veränderungen in Abläufen, Strukturen und Schnittstellen waren die Prozesse komplexer geworden, und eine klarere Zuordnung der Kompetenzen musste erfolgen. Der Weg der nötigen Veränderungen war begleitet von Reibungen und Reibungsverlusten. Die Kommunikation und der Umgang miteinander waren schwierig und hatten nicht die Konstruktivität, wie wir sie bisher gekannt hatten. Darum haben wir uns für das Teamtraining mit Korina Schulz entschieden.

Welche positiven Veränderungen und konkreten Ergebnisse konnten Sie durch unsere bisherige Zusammenarbeit erzielen?

Konfliktbereiche sind beseitigt, und die Kollegen haben zu zielorientierten, kollegialen Kontakten zurückgefunden.

Wir haben gelernt, uns mehr zu reflektieren. „Extended DISC“ war hier eine hilfreiche Methode. Dass wir dieses Instrument an der Hand haben, hat dazu beigetragen, dass Fragestellungen zugelassen werden. Das Instrument hilft, den Umgang mit anderen besser einzuschätzen. Und es hilft, das eigene Verhalten in Frage zu stellen, wenn man weiß, wie der andere es aufnimmt.

Was ist der größte Nutzen, den Sie für sich mitnehmen?

Bereits nach nur zwei Workshops wird deutlich mehr kommuniziert. Man spürt das Bemühen, miteinander zu wollen. Wir sind hier noch im Prozess, und es muss noch weitergehen. Darum setzen wir den Prozess mit Korina Schulz auch fort.

Was wird sich für Sie und Ihr Unternehmen durch das neu erworbene Wissen und die gemachten Erfahrungen verändern?

Durch die neuen Strukturen und die bessere Kommunikation haben wir mehr Transparenz, eine höhere Geschwindigkeit im Prozess und dadurch mehr gemeinsamen Erfolg.

Jürgen Farrenkopf, Geschäftsführer der TAG COMPOSITES & CARPETS GmbH, Krefeld
www.tag-krefeld.de


Monika Pieper: Team-Coaching (2011)

Durch diese Erkenntnis kann ich jetzt und in Zukunft besser Entscheidungen treffen. ... Nach nur einer Coaching-Sitzung bei Korina Schulz konnte ich das Thema für mich abschließen.

mehr

An welchem Punkt standen Sie, bevor Sie das TeamCoaching begonnen haben?

Ich war unschlüssig, ob ich mit einem Kollegen enger zusammenarbeiten sollte oder nicht. Eine intensive Kooperation hätte bedeutet, gemeinsam Seminare zu planen und durchzuführen. Ich war unsicher, ob die Zusammenarbeit gelingen konnte. Das Coaching bei Korina Schulz sollte mir helfen, eine Entscheidung zu treffen.

Welche positiven Veränderungen bzw. konkreten Ergebnisse konnten Sie durch unsere Zusammenarbeit erzielen?

Durch das Coaching konnte ich erkennen bzw. besser einschätzen, was ich von dem Kollegen erwarten konnte und was nicht. Ich bekam ein klareres Bild von seiner Person, seines Arbeitsverhaltens und seiner Herangehensweise.
Besonders hilfreich war für mich die Erkenntnis, dass ich in der Zusammenarbeit mit anderen viel Verantwortung übernehme. Und mir ist bewusst geworden, warum das so ist.

Was ist der größte Nutzen, den Sie für sich mitnehmen?

Dass mir bewusst geworden ist, dass ich in der Zusammenarbeit mit anderen eine bestimmte Strategie, ein bestimmtes Muster habe. Durch diese Erkenntnis kann ich jetzt und in Zukunft besser Entscheidungen treffen.

Was hat sich für Sie durch das neu erworbene Wissen verändert?

Ich habe mich bewusst gegen die angedachte Zusammenarbeit entschieden. Ich habe erkannt, dass es einfach nicht passt und dass für eine dauerhafte Zusammenarbeit die gemeinsame Basis fehlt. Nach nur einer Coaching-Sitzung bei Korina Schulz konnte ich das Thema für mich abschließen. Ich habe nun freie Kapazitäten und freie Energie für eine neue Orientierung.

Monika Pieper


Uni Bremen: Supervision mit Schulleitungsteams im Oman (2010)

Prof. Dr. Georg Spöttl, Institut Technik und Bildung, Uni Bremen

… im Oman Supervision mit Schulleitungsteams in englischer Sprache. … Ihre Offenheit und Sensibilität für kulturelle Unterschiede trugen zum Erfolg der Supervision bei. Hervorzuheben ist die für den arabischen Raum sehr ungewöhnliche Situation, dass eine Frau als Dozentin für Männer tätig ist. Diese Herausforderung bewältigte Frau Schulz ausgezeichnet und wurde im Nachgang ausgesprochen positiv von der sehr kritischen Zielgruppe bewertet.

mehr

Frau Korina Schulz hatte im Rahmen der Weiterbildung von Leitern beruflicher Schulzentren im Oman den Auftrag, Supervision mit Schulleitungsteams in englischer Sprache durch zu führen. Der Umfang betrug 2 Wochen.

Schwerpunkt der Supervision war die Reflektion von schwierigen Arbeitssituationen, Veränderungsprozessen und Konfliktverhalten bzw. Konfliktgesprächen.

Die durchweg wertschätzende und sensible Haltung von Frau Schulz den Teilnehmern gegenüber ermöglichte es diesen, sich der Supervision zu öffnen – einer für sie neuen und ungewohnten Arbeitsform. Dadurch erhielten die Teilnehmer viele neue Impulse und Denkanstöße. Die Aufgeschlossenheit der Teilnehmer förderte Frau Schulz darüber hinaus durch ihre einfühlsame und präsente Art und ihre fachliche Kompetenz. Auch ihre Offenheit und Sensibilität für kulturelle Unterschiede trugen zum Erfolg der Supervision bei.

Hervorzuheben ist die für den arabischen Raum sehr ungewöhnliche Situation, dass eine Frau als Dozentin für Männer tätig ist. Diese Herausforderung bewältigte Frau Schulz ausgezeichnet und wurde im Nachgang ausgesprochen positiv von der sehr kritischen Zielgruppe bewertet Die Arbeit von Frau Schulz kann deshalb bedenkenlos als exzellent bewertet werden.

Nicht zuletzt wegen dieser Bewertung und aufgrund ihres hohen Engagements sind wir mit der Arbeit von Frau Schulz sehr zufrieden. Die Zusammenarbeit mit ihr führen wir sehr gerne fort. Und wir empfehlen sie gerne weiter.

Prof. Dr. Georg Spöttl, Institut Technik und Bildung, Uni Bremen


Christoph Oberdorf: Seminar Konfliktlösung (2010)

Christoph Oberdorf, dieOberdorfs, Ratingen

Korina Schulz hat uns konkretes Handwerkszeug an die Hand gegeben, das einfach angewendet werden kann. Und es funktioniert auch super in meinem Berufsalltag als Selbständiger.

mehr

Welchen besonderen Aha-Effekt hatten Sie?

Besonders gut an dem Seminar zum Thema Konfliktlösung hat mir gefallen, dass er sehr praxisbezogen war. Gerade durch die praktischen Übungen wurde mir bewusst, wie schnell man sich in Bewertungen verrennt und anderen Dinge unterstellt, die gar nicht zutreffen.

Was machen Sie jetzt anders?

Meine Sensibilität ist nun noch geschärfter. Ich begegne Menschen immer offener und wertfreier.

Was ist der größte Nutzen, den Sie für sich mitnehmen?

Korina Schulz hat uns konkretes Handwerkszeug an die Hand gegeben, das einfach angewendet werden kann. Und es funktioniert auch super in meinem Berufsalltag als Selbständiger. Deshalb sage ich: Es ist jedem möglich, unangenehme oder belastende Themen, die für das Gegenüber konfrontierend sein könnten, auf eine Art und Weise ansprechen, die den anderen nicht verletzt, sondern im Gegenteil zu mehr Verständnis führt und oft auch zu einer verbesserten Beziehungsebene.

Können Sie über eine konkrete Anwendung berichten?

Ich wurde mal wieder darin bestärkt: wenn man offen und authentisch seine Verärgerung ausspricht, und zwar in Ich-Botschaften, dann ist es oft gar nicht so schlimm, wie man es sich vorher ausgemalt hat. Im Gegenteil, es führt zu mehr Lebensqualität, wenn man es konsequent anwendet.

Christoph Oberdorf 
www.dieoberdorfs.de